Nikolaj Kohler

Autor
 

K

AUTOR

Kohler, geboren in Hamburg, studierte Psychologie und Medizin, stand am Fließband, am Grill einer Fast-Food-Kette, war Softwareentwickler, Taxifahrer und bei der Marine.

Mit seinen Kurzgeschichten war er u.a. nominiert für den Kurd-Laßwitz-Preis, den deutschen-phantastik-preis sowie den Deutschen Science Fiction Preis. Zudem stand er auf der Shortlist des Literaturpreises Antho? - Logisch!.

Kohler lebt - meist jedoch arbeitet er als Arzt - in Baden-Württemberg.

 

Profilpaint_small.jpg
 

D

WERK

Das Werk des Autors besteht aus einer Vielzahl von Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres, mit einem Schwerpunkt auf Fantastik und Science Fiction. Hinzu kommen literarische Texte mit gehobenem Anspruch.

Neben jenen Geschichten nehmen sich Romane, vor allem gute, wie Großwild aus, das einzufangen schwierig ist. Nach mehrjähriger Verfeinerung seiner Jagdtechnik ist es dem Autor Ende 2021 gelungen, das erste 'Tier' zu erlegen: ein 1000 Seiten schweres Prachtexemplar. Der Fantasy-Koloss liegt nun den ersten Kritikern zum Testessen vor.

Halali!

Kohler Schreiben
 
 

ANERKENNUNG

nominiert 2018

 

sfcdlogo.jpg

nominiert 2018

Shortlist 2016

nominiert 2016

 

 

LESERKOMMENTARE

"Es ist eine große Freude, so schöne Sätze lesen zu dürfen!"

Alais über "Der letzte der Sieben" auf lovelybooks.de 2016

"Absolut gelungen! Tolle Geschichte!"

SarahV über "Der letzte der Sieben" auf lovelybooks.de 2016

"Die Story hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Idee mit dem Privatdetektiv spielenden Alien an sich, fand ich schon gut, aber die Einfälle mit den Würstchen, dem Kopfstroh und dergleichen setzten der Idee dann noch die Krone auf."

storyteller über "Protoplasma mit Hut" auf lovelybooks.de 2017

"Wow - für mich die beste Geschichte bisher! Eine Szenerie, mit Worten gemalt, darin finden sich Figuren, die wir zu kennen glauben. und dann ist plötzlich alles ganz anders ..."

Antje_Haugg über "Der letzte der Sieben" auf lovelybooks.de 2016

"Auch den Schreibstil fand ich super, die Geschichte hat eine tolle Atmosphäre vermittelt."

_Hekate_ über "Der letzte der Sieben" auf lovelybooks.de 2016